SOMOGA http://somoga.de Social und Mobile Games News Thu, 27 Jun 2013 07:31:48 +0000 de-DE hourly 1 http://wordpress.org/?v=3.5.2 Büro der Zukunft http://somoga.de/2012/07/02/buero-der-zukunft/ http://somoga.de/2012/07/02/buero-der-zukunft/#comments Mon, 02 Jul 2012 12:15:08 +0000 somoga http://somoga.de/?p=567 Jeden Tag wächst das Internet. Früher Utopie heute Lebensinhalt und wichtigstes Medium von vielen, besonders jungen Menschen. Die Berufswelt wird in vielen Branchen von Internet Lösungen umgekrempelt. Viele Unternehmen bieten verschiedenste Dienstleistungen online an. Einige Unternehmen kommen sogar heute schon komplett ohne physisches Büro aus.  Hierfür gibt es einige für “Homeoffices” entwickelte Software, welche so einfach zu bedinen sind, dass sie auch ältere noch nicht so erfahrene Internetnutzer mitnimmt.

Für viele Branchen bietet diese Art und Weise der Zusammenarbeit eine große Chance, denn Mitarbeiter sind damit nicht zwangsweise an den Standort des Unternehmens gebunden und dies vergrößert den Pool potentieller Bewerber dramatisch. Experten aus der Personalberatung gehen von über 40% mehr Bewerbern je nach Branche und Internetaffinität aus. Für viele junge Menschen, besonders Studenten ist die Möglichkeit, auch über das Internet von Zuhause einen Nebenjob aus zu üben, ein großer Gewinn. Studenten an ländlichen Universitäten können beispielsweise trotz wirtschaftlich schwacher Umgebung über einen Homeoffice Job ihr Studium finanzieren. Auch für viele Frührentner, die vielleicht aufgrund einer körperlichen Einschränkung ihren Beruf/Arbeit aufgeben mussten könnte die Arbeit am Computer eine neue Alternative zum Lebensabend ohne Arbeit.

Für viele moderne Startups ist die dezentrale Arbeit ohne einen festen Teamstandort schon Realität geworden. Viele Web oder App Entwickler Teams arbeiten heutzutage über Städte, Länder und sogar kontinentalen Grenzen zusammen. Dabei unterstützen Angebote wie Cloudservices (Dropbox, Google Docs) und kostenlose, sowie kostenpflichtige Kommnikationstools (Skype, Google Voice/Hangout).

Wer hier für sich auch eine mögliche Zukunft sieht, kann sich auf vielen Blogs und Jobportalen im Internet dazu informieren.

]]>
http://somoga.de/2012/07/02/buero-der-zukunft/feed/ 0
Majong – von damals bis heute http://somoga.de/2012/06/26/majong-von-damals-bis-heute/ http://somoga.de/2012/06/26/majong-von-damals-bis-heute/#comments Tue, 26 Jun 2012 11:08:34 +0000 somoga http://somoga.de/?p=564 Das Spiel Majong ist in der heutigen Zeit bekannt und beliebt, hat seine Wurzeln jedoch bereits in der Qing Dynastie in China. Das Spiel hat eine lange Entwicklung hinter sich, denn während es als Brettspiel seinen Anfang nahm, so ist es heute auch als mobile Applikation für das Smartphone abrufbar.

Nachdem das Spiel durch den Amerikaner Joseph Park Babcock in China kennengelernt wurde, gab Babcock dem Spiel den Namen Mah-Jongg, welches durch ihn auch ein entsprechendes Regelwerk erhielt. Doch nicht nur die Namensgebung und das Niederschreiben der Regeln wurden vor etwa 100 Jahren durch den Amerikaner vorgenommen, auch wurde das Spiel ein wichtiger Bestandteil seines Reisegepäcks. Auf diesem Weg kam das Spiel Majong, welches heute aus Gründen des Markenschutzes in verschiedenen Schreibweisen bekannt ist, nach Amerika. Durch Babcock wurde das Spiel demnach in die westliche Welt gebracht und verbreitete sich von da an in rasender Geschwindigkeit über den Erdball.

Das erste Majong Turnier wurde im Jahr 1937 ausgetragen. Darüber hinaus gibt es sogar noch heute eine Majong Bundesliga. Hier kann man Majong spielen und das mit professionellen Gleichgesinnten. Das Brettspiel, welches heute gerne als Computerspiel gespielt wird und auch für Smartphones zur Verfügung steht, funktioniert nach einem einfachen Prinzip. Das Ziel des Spiels ist es, ein komplettes Bild zusammenzustellen. Dies können die Spieler mithilfe der zur Verfügung stehenden Spielsteine – den Ziegeln – schaffen, die sich aus Bambus, Zahl, Münze, 4 Winde, 3 Drachen, 4 Blumen und 4 Jahreszeiten zusammensetzen.

In den vergangenen Jahren wurde das Spiel Majong besonders bei Computerspielern sehr beliebt. Auch in die Online Welt hielt es schnell Einzug und wurde in verschiedenen Varianten mehr und mehr in den Online Casinos angeboten. Neben diesem umfassenden Angebot gibt es bereits seit einem Jahr eine mobile Glücksspielapp für Android-Smartphones. Die neuste Variante des Majong Spiels ist die neue iOS App, die speziell für das iPhone und das iPad entwickelt wurde.

]]>
http://somoga.de/2012/06/26/majong-von-damals-bis-heute/feed/ 0
iPhone 5 Protypen im Test? http://somoga.de/2012/02/20/iphone-5-protypen-im-test/ http://somoga.de/2012/02/20/iphone-5-protypen-im-test/#comments Mon, 20 Feb 2012 10:08:41 +0000 somoga http://somoga.de/?p=559 Immer wenn es um die Produkte des Herstellers Apple geht, laufen die Enthusiasten sturm. Umso interessanter dürfte für eben jene Leute die Meldung zu den ersten Prototypen von Apples neuestem Sprössling sein. Laut eines Mitarbeiters des Apple Aufstragsherstellers Foxconn sollen eben jene Prototypen bereits vom Band gelaufen sein und sich  nun im firmeninternen Test von Apple befinden. Angeblich stünde die Serienproduktion bald bevor.

Besonders für die Besitzer eines iPhone 4 oder iPhone 4S stellt sich natürlich die Frage, ob sich ein Neukauf lohnt. Da bis zum Release des neuen Gerätes ohnehin noch einige Monate ins Land ziehen dürften, kann man sein bereits vorhandenes Gerät durchaus mittels Apps und Tutorials zum iPhone ein wenig aufwerten. Was für Androidkunden kein Problem darstellt, ist auf einem iPhone nach wie vor nicht ganz so einfach: Ein sogenannter Jailbreak ermöglicht es diverse neue Funktionen für das Telefon freizuschalten und z.B. Software zu installieren, die es sonst in App-Form nicht gäbe. Eine iOS 5 Jailbreak Anleitung hilft bei der problemlosen Durchführung, sollte aber dennoch immer mit Vorsicht genutzt werden, denn für Schäden durch Fehler in der genutzten Software wird natürlich keine Verantwortung übernommen, wenngleich bei exakter Ausführung kaum mit selbigen zu rechnen ist. Der 1-Click-Jailbreak kann also durchaus auch für den einfachen Anwender interessant sein.

]]>
http://somoga.de/2012/02/20/iphone-5-protypen-im-test/feed/ 0
Preisvergleich fürs Handy http://somoga.de/2012/02/20/preisvergleich-furs-handy/ http://somoga.de/2012/02/20/preisvergleich-furs-handy/#comments Mon, 20 Feb 2012 10:04:25 +0000 somoga http://somoga.de/?p=557 Die Welt ist mobil und wir sind es auch. Durch die große Verbreitungsrate von Smartphones gibt es eine riesige Anzahl von sinnvollen und weniger sinvollen Apps. Zu ersteren Kategorie zählen vermutlich auch Apps, die einen einfachen Preisvergleich für sämtliche Shoppingbelange bieten. Der Einzelhandel ist sich natürlich der Konkurrenz durch diverse Onlineshoppingportale bewusst, weshalb man in der Regel die Preise so gestaltet, dass es sich für den Kunden nicht lohnt auf die Bestellung zu warten, wenn er die Ware auch direkt zu leicht höherem Preis sofort im Laden erwerben kann.

Leider denken längst nicht alle Händler so oder haben in anderen Geschäftbereichen sehr hohe Kosten, weshalb sie die Preise der Ware dementsprechend gestalten müssen. Hier zahlt es sich aus, wenn man eine entsprechende App z.B. von Preis.de auf seinem iPhone dabei hat. Diese ermöglicht es noch direkt im Laden abzuwägen, ob es nicht vielleicht deutlich günstiger wäre einige Tage zu gunsten eines sehr viel besseren Preises zu warten. Leider müssen sich Besitzer eines Android-Smartphones noch etwas gedulden aber man verspricht mittels des Logos “comming soon” baldige Abhilfe, was angesichts der starken Verbreitung von Android-Geräten ein guter Schritt ist. Die App besticht durch Funktionalität und Übersichtlichkeit. Ein Scanner für QR -, sowie Barcodes ist ebenfalls integriert. Der Nutzer ist als nicht einmal mehr darauf angewiesen die Ware mittels Suchbegriff zu filtern, was natürlich auch möglich ist, sondern kann einfach mittels Kamera entsprechenden Code scannen und erhält sofort einen beliebig weitgefächerten Preisvergleich.

]]>
http://somoga.de/2012/02/20/preisvergleich-furs-handy/feed/ 0
Kostenlose Browsergames http://somoga.de/2012/02/20/kostenlose-browsergames/ http://somoga.de/2012/02/20/kostenlose-browsergames/#comments Mon, 20 Feb 2012 09:58:46 +0000 somoga http://somoga.de/?p=553 Oft entstehen Situationen in denen man vor einem Internet fähigen Gerät sitzt und eine Wartezeit überbrücken muss. Der Facebookstatus ist dann schnell aktualisiert und auch die 100 Freunde bieten wenig Raum für viel Unterhaltung. Relativ leicht lässt sich die unfreiwillige Freizeit z.B. mit einem Spiel überbrücken. Wer aber zum Beispiel an einem öffentlich PC sitzt, hat kaum die Möglichkeit auf ein Spiel zurückzugreifen oder gar eines zu installieren.

Abhilfe schaffen hier kostenlose Browsergames. Von Rollenspielen bis hin zu Kriegen zwischen Verbrecherbanden lässt sich mittlerweile eine Vielzahl von Genres in Browsergames packen und die Entwickler leisten hier wirklich ganze Arbeit. Einzig das Attribut “kostenlos” sollte man bei einigen Spielen nicht all zu ernst nehmen, denn oftmals fallen zwar keine Gebühren für das Spiel selbst an aber um in den vollen Spielgenuss zu gelangen, gibt es oft Premiuminhalte, die ein wesentlich leichteres Voranschreiten ermöglichen. Diese Inhalte lässt sich der Hersteller oftmal mit einer bestimmten Bezahlung vergüten, denn die wenigsten Spiele werden zum Spaß programmiert und betrieben. An diesem Vorgehen ist prinzipiell auch nichts verwerfliches zu finden, solang das Angebot fair gestaltet und ausbalanciert ist.

Gänzlich kostenlose Browsergames werden meist mittels Werbeeinblendungen finanziert, auch diese Methode ist durchaus gängig und kommt letztlich dem Spieler zu Gute, wenngleich auch hier der Umfang der Werbung maßgeblich den Spielspaß beeinflussen kann. Vermutlich wird man als interessierter Spieler einfach “sein” Spiel entdecken müssen und wenn dieses fesselnd und umfangreich genug ist, spricht sicher auch nichts dagegen den ein oder anderen Euro zu investieren.

]]>
http://somoga.de/2012/02/20/kostenlose-browsergames/feed/ 0
Button – Revival http://somoga.de/2012/02/20/button-revival/ http://somoga.de/2012/02/20/button-revival/#comments Mon, 20 Feb 2012 09:51:54 +0000 somoga http://somoga.de/?p=551 Die Retrobewegung geht auch an den kleinen Dingen des Lebens selbstverständlich nicht vorbei. Neben Dingen wie dem Käfer in der Automobilindustrie, gibt es auch Kleinigkeiten wie Buttons, die neue Ideen und Möglichkeiten erfahren. Im Gegensatz zu den urpsrünglichen Modellen ist es mittlerweile möglich nicht nur Buttons in Fotoqualität, sondern auch noch völlig individualisiert zu bestellen. Ähnlich diesem Shop hier, gibt es viele  ähnliche Anbieter mit entsprechendem Angebotsumfang. So einfach die Idee hinter dieser Seite auch ist, vermag sie zu begeistern.

Ein Button stellt mit Sicherheit kein Produkt mit umfangreichem Wert für den Kunden dar, bleibt aber zweifelsohne eine nette Spielerei für zwischendurch. Bestellfunktion und Preisgestaltung bestechen durch Einfachheit und man kann vermutlich sagen, dass die Buttons nicht billig aber definitiv günstig sind. Einen Euro für einen Button zu investieren, kann je nach Motiv einen ernomen Spaßfaktor für den Empfänger bedeuten, so ist es nicht nur denkbar Freund oder Freundin zu verewigen, sondern außerdem diverse Partyausrutcher auf einem Stück Metall festzuhalten.

Aus pragamantischer Sicht bietet die umfangreiche Mengenrabattierung umfangreiche Möglichkeiten auch für Kleinunternehmer Werbemittel zu ordern und ganz gezielt einzusetzen. Grade für den schmalen Geldbeutel fällt daher der Preis rapide mit zunehmender Menge. Ebenfalls interessant: Die Buttons sind bis zu einem durchmesser von 59mm zu erhalten und bleiben bei fast identischer Preisstaffelung. Möchte man also ein Motiv drucken lassen, welches auf zu wenig Platz möglicherweise unkenntlich wird, ist es problemlos möglich die Größe zu varieren, ohne dabei einen großen finanziellen Mehraufwand befürchten zu  müssen. Alles in allem überzeugt das Angebot durch Einfachheit und eine kundenfreundliche Umgebung.

]]>
http://somoga.de/2012/02/20/button-revival/feed/ 0
Gutscheine, mehr Gutscheine http://somoga.de/2012/02/16/gutscheine-mehr-gutscheine/ http://somoga.de/2012/02/16/gutscheine-mehr-gutscheine/#comments Thu, 16 Feb 2012 12:37:30 +0000 somoga http://somoga.de/?p=545 Nachdem das Motto gleich einmal als Überschrift missbraucht wurde, sollte die Frage vielleicht lauten: Wieviele Gutscheine braucht der Mensch? Die Antwort ist ebenso vielfältig wie es Shoppinganbieter auf dem Markt gibt. Über Gutscheine wird mittleweile ein nicht unerheblicher Anteil an Verkäufen getätigt und das Modell ist denkbar einfach. Der Kunde erhält einen, wie auch immer gearteten, Rabatt auf ein Produkt und neigt durch das verlockende Angebot vielleicht dazu etwas zu kaufen, was er ohne diese Vergünstigung vermutlich nicht erworben hätte. Sei es ein Paar Schuhe oder vielleicht doch ein Paar Cremes für die Frau?

Mittlerweile wird jeder Käufer in jeder Altersschicht fündig. Vor allem Gutscheinportale bieten die komfortable Möglichkeit binnen weniger Minuten zu prüfen, ob für das gewünschte Produkt bzw. den gewünschten Anbieter momentan eine Gutscheinaktion läuft und vermutlich wird man das ein oder andere Mal positiv überrascht sein, worauf es Rabattaktionen gibt. Für welches Gutscheinportal man sich letztlich entscheidet, dürfte stark von Übersichtlichkeit und Vielfalt des Angebotes abhängen. Ein Klick auf den gewünschten Gutschein öffnet ein neues Fenster, welches den sogenannten Gutscheincode beinhaltet, alles was jetzt noch zu tun bleibt, ist das gewünschte Produk in den virtuellen Korb zu werfen und vor dem Bezahlvorgang das entsprechende Feld für den Gutschein zu nutzen.

]]>
http://somoga.de/2012/02/16/gutscheine-mehr-gutscheine/feed/ 0
XBox – Begeisterung reißt nicht ab http://somoga.de/2012/02/07/xbox-begeisterung-reist-nicht-ab/ http://somoga.de/2012/02/07/xbox-begeisterung-reist-nicht-ab/#comments Tue, 07 Feb 2012 13:15:15 +0000 somoga http://somoga.de/?p=539 Bald feiert die Xbox Ihren zehnten Geburtstag und obwohl mittlerweile die Nachfolgerkonsole Xbox 360 den Markt eroberte, gibt es noch immer viele Altgeräte im Umlauf. Bis Ende 2005 verkaufte sich das Gerät 21,9 Millionen mal.

Sicherlich ist Sie mittlerweile in die Jahre gekommen aber wer noch eine Xbox sein eigen nennen darf, sollte auf jeden Fall die Möglichkeit in Betracht ziehen sein Altgerät für ein paar Euro zu verkaufen, um auf die neuste Generation umzusatteln. Das gewonnene Geld sollte jedoch nicht achtlos investiert werden – ein Preisvergleich hilft das günstigste Angebot auszumachen. Einmal erworben, bietet eine Xbox 360 Dank vielzähliger Spiele und Erweiterbarkeit, den durch die Werbung geprägten, “Spaß für die ganze Familie“, was allerdings in diesem Fall sogar zutreffend ist.

Nicht zuletzt Dank der Bewegungssteuerung Kinect wurde die erste Generation der Xbox in Rente geschickt und erhielt somit einen mehr als würdigen Nachfolger. Umfangreiche W-Lan und Downloadoptionen bieten auch Vielspielern genügend Langzeitspaß, so dass nicht nur der angesprochene Familienspaß im Vordergrund steht, sondern auch jeder “Hardcore-Gamer” auf seine Kosten kommen dürfte. Die neuesten Produktionstechniken und der Verkaufsdruck haben auch die Preise generell auf einen bisher unerreichten Tiefstand sinken lassen.

Fazit: Ein erschwinglicher Freizeitspaß für Jedermann, der Dank vieler Extras auch zukünftig interessant bleiben dürfte.

]]>
http://somoga.de/2012/02/07/xbox-begeisterung-reist-nicht-ab/feed/ 0
84% der iPad User spielen http://somoga.de/2011/04/13/84-der-ipad-user-spielen/ http://somoga.de/2011/04/13/84-der-ipad-user-spielen/#comments Wed, 13 Apr 2011 17:31:39 +0000 somoga http://somoga.de/?p=511 AdMob hat vor kurzem erste Statistiken zu Apples iPad veröffentlicht und somit klargestellt, dass der iPad User Apples Tablett eher als Unterhaltungsmedium wahrnimmt und weniger als Arbeitshilfe.

Tablet Statistiken
So nutzen 84% der iPad User das Device zum spielen. Von allen acht Kategorien die AdMob offengelegt hat deutet keines darauf hin, dass eben dieses Medium für berufliche Zwecke genutzt wird.

Insgesamt wurden 1430 iPad User im März befragt. Davon gaben 28% an, dass sie das iPad als primären Computer verwenden, 77% nutzen nebenbei noch einen Heim PC oder ein Laptop.

null
68% nutzen ihr Tablet für mindestens eine Stunde pro Tag und das überwiegend in der Nacht, an Wochentagen und von zu Hause aus. Somit wurde aus dem iPad weniger das flexible Arbeitstool, sondern vielmehr ein nettes Spielzeug für das Wohnzimmer.

]]>
http://somoga.de/2011/04/13/84-der-ipad-user-spielen/feed/ 0
Vorerst keine Epic Games für Android http://somoga.de/2011/04/13/vorerst-keine-epic-games-fur-android/ http://somoga.de/2011/04/13/vorerst-keine-epic-games-fur-android/#comments Wed, 13 Apr 2011 17:05:49 +0000 somoga http://somoga.de/?p=504 EPIC wird vorerst keine eigenen Spiele für Android releasen. Grund sei der zu große Hardwareunterschied bei den Devices.

“Wenn sie Sonys NGP mit der Technik der aktuellen Android Devices vergleichen werden Sie einen enormen Speicher und Prefomanceunterschied feststellen” so Technik Guru und Gründer Tim Sweeney. Somit kann nie gewährleistet werden, dass jeder das EPIC Game X auf seinem Android Device spielen kann. Solange es dort keine Konstanz bzw. Stabilität gäbe, werde man weiter auf Apples iOS setzen.

Googles Honeycomb, was speziell für die Tablet Devices entwickelt wird, könnte in diesem Zusammenhang ein erster Schritt in die richtige Richtung sein. Dennoch betont Sweeney, dass das iOS “der beste Ort ist um Geld zu verdienen”.

Auch wenn sich EPIC selbst erstmal mit eigenen Gamereleases zurückhält, das aktuelle Unreal Development Kit (UDK) unterstützt neben dem iOS auch Android.

]]>
http://somoga.de/2011/04/13/vorerst-keine-epic-games-fur-android/feed/ 0